Ausgabe 3/2019 Ethik der Mobilität

Verstopfte Städte, Klimawandel oder Diesel-Fahrverbote: Ethische Fragen zur Mobilität werden derzeit rege diskutiert. Die Beiträge dieser Ausgabe beschäftigen sich mit einer verantwortungsvollen Mobilität der Zukunft und stellen alternative Modelle zur derzeitigen Verkehrspolitik vor.

Editorial

Schwerpunkt-Thema: Ethik der Mobilität

Christian Holz-Rau Die Konsequenzen des Pariser Klimaabkommens für die deutsche Verkehrspolitik

Artikel-Vorschau

Nils Stockmann, Antonia Graf Nachhaltige urbane Mobilität von morgen zwischen Reproduktion von Normen

Artikel-Vorschau

Andreas Knie Mobilität: Soziale Teilhabe im Zeichen des Klimawandels

Artikel-Vorschau

Arts & ethics "The Long Road"

Acryl und Stifte auf Plane, 2018

Die heutige moderne Gesellschaft ist ständig „on the road“: das Pendeln zur Arbeitsstätte, die Fahrt zum Geschäftstermin, der Schulweg, der Ausflugs- oder Urlaubstrip. Alle diese Wege kann man unter dem Terminus Technicus des „Verkehrs“ und seiner entsprechenden Beförderungsmittel sowie der Koordination derselben zusammenfassen. All diese Verkehrswege laufen tagtäglich und weltweit parallel, überkreuzen sich und kollidieren häufig miteinander, da vermeintlich zu wenig Platz für alle da ist und sich dieser ungleich auf die unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer verteilt. Hinzu kommt die Umweltzerstörung und –belastung, die mit dem Bau vieler Verkehrsstraßen verbunden ist. Einem ganz anderen Verkehrsweg widmet sich Matvey Slavin in seinem Bild „The Long Road“. Er bildet einen Waldweg mit Steg in einer romantisch blau eingefärbten Naturidylle ab, der in die Ferne führt und in einem gerahmten Schwarzweißbild weiterläuft. Der Künstler thematisiert hier auf eine poetische Art und Weise den „Weg an sich“ – den Lebensweg, aber auch zusammengefasst, die vielen Wege, die wir tagtäglich absolvieren. Oft unbewusst und mit Scheuklappen, ohne nach rechts und links zu schauen und ohne zu begreifen, dass alle unterwegs sind und man nur gemeinsam und mit Rücksicht aufeinander der Ferne ein Stück näher kommt. (Stefanie Lieb)

Weitere Inhalte

Interview "Weil man das Rad nicht zurückdrehen kann, müssen wir es immer weiter beschleunigen."

Interview über die wahren Kosten des Verkehrs und den Wandel zu einer sanften Mobilität

Artikel-Vorschau

Kommentar Ein Dokument - zwei Handschriften

Plädiert die Bildungskongretation für einen Dialog mit den Gendertheorien?

Artikel-Vorschau

Vorgestellt Katholische Bischöfe positionieren sich gegen Rechtspopulismus

Dem Populismus widerstehen - Arbeitshilfe zum kirchlichen Umgang mit rechtspopulistischen Tendenzen (Arbeitshilfe Nr. 305)

Artikel-Vorschau

Buchbesprechungen

Lucia Gaschick, Generationengerechtigkeit und Staatsverschuldung, (Arnd Küppers, Mönchengladbach)

Alexander Merkl, Bernhard Koch (Hrsg.), Die EU als ethisches Projekt im Spiegel ihrer Sicherheitspolitik, (Johannes Frühbauer, Heidelberg)

Severin Lederhilger (Hg.), Schöpfungsethik zwischen Wunsch und Wirklichkeit, (Regina Mayer, Eichstätt)

Helge Kleifeld, Archive und Demokratie, (Axel Bernd Kunze, Waiblingen/Rems)

Artikel lesen

Summaries/Résumés

Summaries in English Résumés en francaise

Artikel lesen

Bleiben Sie informiert

Probe-Abonnement

Wollen Sie Amosinternational kennenlernen? Bestellen Sie jetzt zwei Ausgaben zum Vorzugspreis von nur 15€.