Herzlich WillkommenInternationale Zeitschrift für christliche Sozialethik

ISSN-1864-5313

Unser Profil
Wem hat Amosinternational
was zu bieten?


• Wissenschaftlern und Erwachsenenbildnern ein Forum für sozialethische Information, Reflexion und Dialog.

• Den Akteuren in Politik und Gesellschaft ein Repertoire an wissenschaftlich begründeten und theologisch verantworteten
Werten und Überzeugungen.

• Engagierten Christen einen Fundus an Lebenswissen und visionärer Kraft.
Wie geht Amosinternational dieses Vorhaben an?

Amosinternational schlägt Brücken zwischen Wissenschaft und Praxis, zwischen christlicher Gesellschaftslehre und neuen sozialen Herausforderungen.

• Die Autoren beziehen Stellung zu aktuellen Themen und legen komplexe Sachverhalte in verständlicher Sprache dar.

Amosinternational nimmt Maß an der Würde des Menschen und an einer menschenwürdigen Gesellschaft.
Was motiviert zu dieser neuen Zeitschrift?

Die Fragen, die von Verantwort­lichen aus Politik, Wirtschaft, Verbänden häufig an Bischöfe, Sozialethiker und Akademieleiter gestellt werden: Wo kann man christliche Positionen zu aktuellen gesellschaft­lichen Themen er­fahren? Wie kann man sich über ethische Orientierungen prägnant, aber fundiert in­for­mieren? Tatsächlich schließt die Fach­zeit­schrift Amosinternational hier eine Lücke.


Welche Autoren schreiben
für Amosinternational?


Christliche Sozialethiker, aber auch Vertreter anderer Positionen, Praktiker und Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen.
Wer ist Amos?

Namensgeber der Zeitschrift ist der alttestamentliche Prophet "Amos", dessen leidenschaftliches Engagement für soziale Gerech- tigkeit noch heute fasziniert. Seine Vision: „Das Recht ströme wie Wasser, die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach"
(Am 5,24).
Unser Profil

Herausgeber

Prälat Dr. theol. Peter Klasvogt, Dortmund
       Sozialinstitut Kommende

Prof. Dr. Markus Vogt, München
Prof. Dr. Joachim Wiemeyer, Bochum
       Arbeitsgemeinschaft der deutschsprachigen Sozialethiker

Prof. Dr. Peter Schallenberg, Mönchengladbach
       Katholische Sozialwissenschaftliche Arbeitsstelle

Stefan Lunte, F-Besson/B-Brüssel

Redaktion
Dr. Richard Geisen (Kommende, Dortmund)
Detlef Herbers (Kommende, Dortmund)
Dr. Wolfgang Kurek (KSZ, Mönchengladbach)

redaktion@amosinternational.de

Redaktionsanschrift
Sozialinstitut Kommende, Redaktion Amosinternational, Brackeler Hellweg 144, D-44309 Dortmund
Impressum